News 2017

Die Rechte der einzelnen, hier aufgeführten Fotos liegen bei den jeweiligen Fotografen!

Alexis Sorbas Premiere

Foto: © Lara Albanesi / Kurtheater Baden
Foto: © Lara Albanesi / Kurtheater Baden

Positive Reaktionen gab es nach der Premiere von "Alexis Sorbas" im Kurtheater Baden / Schweiz zu spüren. Der Veranstalter SAGAS schrieb dazu: "Mit langanhaltendem, trampelnden Applaus hat das begeisterte Publikum im ausverkauften Theater von Baden die Premiere von "Alexis Sorbas"  gefeiert. Das sagas.ensemble um Burgschauspieler Roland Koch & L'orchestre du soleil brachte das bewegende und hochaktuelle Schelmenstück ... in der Bearbeitung von Martin Mühleis und mit der Musik von Christoph Dangelmaier  in der Schweiz auf die Bühne."

Foto: © Lara Albanesi / Kurtheater Baden

0 Kommentare

NZZ - "Orang-Utan im Theater"

Foto:© Selina Haberland / NZZ
Foto:© Selina Haberland / NZZ

In der NZZ erschien am Samstag, 04. November 2017 ein Artikel über Roland Koch. Darin beschreibt er unter anderem die Wichtigkeit des Theaters: «Theater, das sind die geschriebenen Worte der letzten 3000 Jahre. Wir müssen sie kennen, wir müssen wissen, woher wir kommen, um zu wissen, wohin wir gehen wollen.» Aber auch Roland Koch´s Pendeln zwischen den verschiedenen Lebenswelten und all seiner Projekte ist ein zentrales Thema. Der komplette Artikel ist hier zu lesen!

Foto:© Selina Haberland / NZZ

0 Kommentare

Alexis Sorbas beim "Griechischen Herbst"!

Roland Koch performt, mit musikalischer Unterstützung, den Klassiker "Alexis Sorbas"! Das Kurtheater Baden (CH) beschreibt es so: "Roland Koch lässt in einem grossartigen Erzählabend mit griechischer Live-Musik die Geschichte des Alexis Sorbas auferstehen" Zu sehen ist es am 04. November um 19.30 Uhr in Baden. Es gibt sogar noch Karten. Alle die es ermöglichen können nach Baden / Schweiz zu fahren, sollten es sich nicht entgehen lassen!!! Karten und weitere Infos gibt es hier!

Foto: ©Kurtheater Baden

0 Kommentare

Jurybegründung der Nestroy-Nominierung

Foto: © Burgtheater Wien / Reinhard Werner
Foto: © Burgtheater Wien / Reinhard Werner

Die Begründung der Jury, zu Roland Koch´s Nominierung zur diesjährigen Nestroy-Verleihung, lautet: "... Es ist famos, mit welcher Verve sich die Akteure in ihre Rollen werfen, allen voran Roland Koch, der sich ... Philipp Klapproth um Kopf und Kragen redet. Koch ist biegsam und hyperaktiv wie in einer klassischen Slapstick-Comedy, die Wörter purzeln ihm aus dem Mund. Sprechen ist in dieser tollkühnen Inszenierung nicht nur ein waghalsiger Hochseilakt, sondern auch eine schweißtreibende Angelegenheit. Und Koch beherrscht diesen Wahnsinn mit faszinierender Virtuosität." Karin Cerny

Foto: © Burgtheater Wien / Reinhard Werner

0 Kommentare

Nestroy-Theaterpreis 2017 Nominierung!!!

Foto: © Reinhard Werner / Burgtheater Wien
Foto: © Reinhard Werner / Burgtheater Wien

Roland Koch wurde heute Morgen für den österreichischen Nestroy-Theaterpreis 2017 nominiert!!! Und zwar in der  Kategorie "Bester Schauspieler" für seine Darstellung des Philipp Klapproth in "Pension Schöller"!!! Ein großartiges Kompliment für seine schauspielerische Qualität!!! Weitere Nominierungen sind u.a.: "Drei Schwestern" als beste deutschsprachige Aufführung und Christiane von Poelnitz als "Beste Schau-spielerin". Nun heißt es Daumen drücken!!!

Foto: © Reinhard Werner / Burgtheater Wien

0 Kommentare

Drehstart zu "Nachtschicht"

Foto: © David Payr
Foto: © David Payr

Roland Koch dreht zur Zeit in Hamburg eine Episode der Reihe "Nachtschicht"! Der Titel dieser 15 Folge ist "Es lebe der Tod (AT: Tod ohne Leichen)". Neben dem Hauptcast Barbara Auer, Armin Rohde und Natalia Wörner spielt Roland Koch dort eine der Episodenrolle, mit Namen "Johnny de Groot". Gedreht wird noch bis zum 18. Oktober 2017 unter der Regie von Lars Becker, der auch das Drehbuch verfasste. Ausgestrahlt wird "Nachtschicht" dann voraussichtlich 2018 im ZDF. Ein kleiner Einblick in die Story: "Möbelmarktbetreiber Johnny de Groot (Roland Koch) ist auf dem Höhepunkt - beruflich wie sexuell. Plötzlich spürt er ein Stechen in der Brust und sackt leblos unter der Prostituierten Zora (Almila Bagriacik) zusammen. Die gerät in Panik und drückt den Alarmknopf, der sich neben ihrem Bett befindet....Noch während sie reden, stopfen sie Johnny in seine Klamotten und "begleiten" ihn die Treppe runter....Die Zuhälter parken den leblosen Johnny an der Bar...Johnny in den Wald geschleppt und ein Grab geschaufelt, da kommt der Totgeglaubte zu sich"

Foto: © David Payr

0 Kommentare

TV-Premiere "Wir sind die Flut"

Foto: © Wir sind die Flut
Foto: © Wir sind die Flut

ENDLICH!! Am Donnerstag, 26. Oktober 2017 wird erstmals der Film "Wir sind die Flut" im TV ausgestrahlt! Nach der Kino-Premiere und der DVD - Veröffentlichung startet der Film nun also endlich im TV. Auch wenn er recht spät auf RBB zu sehen sein wird, ist es sicherlich erst der Anfang von diversen Sendeterminen. Es lohnt sich einzuschalten!!! Roland Koch ist dort einer sehr guten Rolle zu sehen! Ein großartiger Film mit einen ungewöhnlich guten, fiktionellen und berührenden Geschichte!

Foto: © Wir sind die Flut

0 Kommentare

Stück des Jahres 2017

Foto: © Theater Basel
Foto: © Theater Basel

"Drei Schwestern" wurde von der deutschen Theaterzeitschrift "Theater heute" zum "Stück des Jahres 2017" gewählt. Damit zählt erneut eine Inszenierung von Regisseur Simon Stone zu den Besten des Jahres! Roland Koch verkörpert hier die Rolle des "Roman". Neue Termine für diese Spielzeit werden demnächst vom Theater Basel bekannt gegeben.

Foto: © Theater Basel

0 Kommentare

Kritiken zur Wiener Premiere

Foto: © Bernd Uhlig / Burgtheater Wien
Foto: © Bernd Uhlig / Burgtheater Wien

Nach der Wiener Premiere von "Die Geburtstagsfeier" gestern Abend, gibt es nun sehr gute Kritiken für Roland Koch! "... Roland Koch...Seine Performance als unterschwellig gefährlicher Charmeur ist schlichtweg großartig" und "Allein schon Roland Koch ist es wert, sich diesen Abend zu gönnen" sind nur einige Aussagen! Sehr vielversprechend also. Die einzelnen Kritiken sind hier zu lesen:

Foto: © Bernd Uhlig / Burgtheater Wien

0 Kommentare

"Die Geburtstagsfeier" am Akademietheater

Foto: © Bernd Uhlig / Salzburger Festspiele / Burgtheater Wien /
Foto: © Bernd Uhlig / Salzburger Festspiele / Burgtheater Wien /

Nach der erfolgreichen Premiere und Spielzeit während der Salzburger Festspiele, feiert Andrea Breth´s Inszenierung "Die Geburtstagsfeier" nun am Sonntag, 03. September 2017 die Premiere am Wiener Akademietheater. ORF II sendete dazu nun am Montag, 28. August 2017 eine Beitrag. Auch Roland Koch ist dort in mehreren Interviewsequenzen zu sehen. Hier der Link zu der Sendung, die 6 Tage in der Mediathek abrufbar ist.

Foto: © Bernd Uhlig / Salzburger Festspiele / Burgtheater Wien /

0 Kommentare

Kritiken zu "Die Geburtstagsfeier"

Foto: © Bernd Uhlig / Salzburger Festspiele / Burgtheater Wien
Foto: © Bernd Uhlig / Salzburger Festspiele / Burgtheater Wien

Nach der gestrigen Premiere von Andrea Breth´s "Die Geburtstagsfeier", erschienen heute die ersten Kritiken zu dieser Inszenierung am Salzburger Landestheater: Roland Koch hat sehr gute Resonanzen bekommen wie "Und erst Roland Koch! Seine in Andrea Breths Regiekunst aufgehende Spielkunst wird zur Zentrifugalkraft dieser Inszenierung" / "Roland Koch ist die Idealbesetzung" oder "...etwa Roland Koch und Oliver Stokowski ... wachsen über sich hinaus"!

Die Kritiken sind hier zu finden!

Foto: ©Bernd Uhlig / Salzburger Festspiele / Burgtheater Wien

Lesung - "Der Mann ohne Eigenschaften"

Foto: © David Payr
Foto: © David Payr

"Der Mann ohne Eigenschaften"!

Dieses ist der Titel der Marathon - Lesung, die im Rahmen der Salzburger Festspiele am Dienstag, 01. August 2017, stattfindet. Der Autor ist Robert Musils Opus Magnum. Die Lesung startet mit Roland Koch um 19.00 Uhr. Insgesamt 14 Schauspieler werden bis ca. 02.00 Uhr am Morgen nacheinander lesen. Abgelöst wird Roland Koch um 19.25 Uhr von Eva Herzig. Dabei sind unter anderem auch Philipp Hauß, Gregor Bloéb, Mavie Hörbiger, Anna Drexler  und Peter Lohmeyer um nur einige Namen zu nennen. Stattfinden wird das Ganze im Landestheater Salzburg. Karten sind derzeit noch Verfügbar!

Hier der Link der zu der Veranstaltung führt:

Marathon - Lesung "Der Mann ohne Eigenschaften" von Robert Musils Opus Magnum

Foto: © David Payr

Die ersten Fotos zu "Die Geburtstagsfeier" sind da!

Foto: © Bernd Uhlig / Salzburger Festspiele / BT Wien
Foto: © Bernd Uhlig / Salzburger Festspiele / BT Wien

Nun sind es nur noch 4 Tage bis zur Premiere von Andrea Breth´s Inszenierung "Die Geburtstagsfeier"! Nun sind die ersten Fotos veröffentlicht worden. Roland Koch spielt hier die sehr zentrale Rolle des "Goldberg". Sicherlich wird es im Laufe der Woche noch mehr Berichterstattungen zu der Premiere während den Salzburger Festspielen geben. Die betreffenden Artikel oder TV-Ausschnitte werden dann hier gepostet!

Foto: © Bernd Uhlig / Salzburger Festspiele / BT Wien

Ö1 - "Existieren ist reisen genug"

Foto: ©   AP/BETH J. HARPAZ / Ö1
Foto: © AP/BETH J. HARPAZ / Ö1

"Du holde Kunst" heißt die Reihe des Hörfunksenders Ö1, deren Konzept es ist Poesie und Musik zu vereinen. Am Sonntag, 30. Juli 2017 um 8.15 Uhr wird Roland Koch in der Sendung "Existieren ist reisen genug - Lyrische Städteporträts" Texte von Fernando Pessoa lesen. Zwischen diversen Musikeinlagen geht es in den Texten um die Stadt Lissabon. Hier zum Programm: " Existieren ist reisen genug"

Foto: ©   AP/BETH J. HARPAZ / Ö1

Presse "Was wir machen ist immer politisch"

Foto: © Akos Burg / Die Presse
Foto: © Akos Burg / Die Presse

Am 09. Juli 2017 erschien in der österreichischen Zeitung "Die Presse" ein Interview mit Roland Koch, in dem er über seine Rolle in "Die Geburtstagsfeier"; über seine Rolle als Schauspieler und den Intendantenwechsel am Burgtheater 2019. Da das Interview auf der Seite der "Presse" nur per Abo zu lesen ist, verweise ich per Link auf das Potal Pressreader. Hier der Link: "Was wir machen ist immer politisch"

Foto: © Akos Burg / Die Presse

Umbesetzungen in "Die Geburtstagsfeier"

Die Proben zu der Inszenierung "Die Geburtstagsfeier" hat bereits begonnen. Im Zuger zweier Krankheitsfälle im Ensemble, mussten nun zwei Rollen umbesetzt werden. Statt Martin Reinke spielt die Rolle des "Petey" nun Pierre Siegenthaler. Auch Andrea Clausen musste ihre Rolle abgeben, Nina Petri spielt nun die "Meg". Zu einer so weit fortgeschritten Probenphase sicherlich nicht ganz einfach für das Ensemble und der Regisseurin Andrea Breth. Aber es ist ja noch ein Monat Zeit bis zur Premiere am 28. Juli 2017!

Foto: © Salzburger Festspiele 2017

Roland Koch performt "Alexis Sorbas"

Im November startet Roland Koch mit einem neuen Projekt! Am schweizerischen Kurtheater Baden performt er, mit musikalischer Begleitung, den Roman von Nikos Kazantzakis! "Roland Koch lässt in einem großartigen Erzählabend mit griechischer Live-Musik die Geschichte des Alexis Sorbas auferstehen" heißt es in der Vorschau des Theaters. Zu erleben ist dieser Abend am 04. November 2017 um 19.30 Uhr.

Copyright: Foto Kurtheater Baden

0 Kommentare

HAPPY BIRTHDAY .... !!!

Roland Koch hat heut´ Geburtstag, da gratulieren wir!

Viele Guten wünsche senden wir von hier!

Ganz besonders Glück, Zufrienheit und so,

viele tolle Projekte , da wären alle froh!

Wie schön das er geboren ist,

wir hätten ihn sonst sehr vermisst.

Mal sehen was das neue Lebensjahr so bringt,

wir gratulien dem Geburtstagskind!

 

In diesem Sinne gaaanz liebe Geburtagswünsche und alles erdenklich Gute

von Andrea!

 

Wenn Ihr Lust habt Roland Koch zu gratulieren, dann könnt Ihr das Gästebuch dafür nutzen.

0 Kommentare

Publikumsgespräch nach "Drei Schwestern"

Nach der 2. Vorstellung von "Drei Schwestern" beim Berliner Theatertreffen, fand am Sonntag, 07. Mai 2017, wieder ein Publikumsgespräch statt. Der Regisseur Simon Stone, die Bühnenbildnerin Lizzie Clachan, das Elfköpfige Ensemble, inklusive Roland Koch und Stephan Reuter von der Jury des Theatertreffens waren anwesend. In dem Gespräch erzählte Simon Stone über die Hintergründe der Inszenierung, wie der Prozess der Proben gestaltet wurde. Auch die Schauspieler bekamen die Möglichkeit von den Proben und der Arbeit zu berichten. Besonders das Bühnenbild wurde thematisiert und es entstand eine Ahnung wie sehr das Ensemble auf einander eingespielt ist und die Texte von Simon Stone bearbeiteten.

0 Kommentare

Kritiken zum Theatertreffen 2017

               Foto: © Theater Basel
Foto: © Theater Basel

"Ensembleleistung von Simon Stones «Drei Schwestern» beeindruckt am Theatertreffen". Dies ist nur eine Überschrift der Kritiken zu "Drei Schwestern" beim Berliner Theatertreffen. Ein tosender Applaus und viele positive Feedbacks waren ebenfalls ein Ergebnis dieses Gastspiels in Berlin. Hier die Links zu den Kritiken:

Elf Basler erobern das Herz von Berlin

Am Anfang steht der Abschied

Die reine Energie des Spielens

Foto: © Theater Basel

0 Kommentare

1on1on1 - Theatertreffen Berlin

"1on1on1" , so heißt das Videoprojekt von Marcus Gaab anlässlich des Berliner Theatertreffens. Zu allen zehn eingeladenen inszenierung wurde ein Video mit einem der Schauspieler aus der jeweiligen Inszenierung ausgewählt. Roland Koch ist für "Drei Schwestern" dabei.

Foto: © Theatertreffen Berlin / Marcus Gaab

0 Kommentare

Burgtheater Spielplan 2017 / 2018

Foto: © Stauds Wien
Foto: © Stauds Wien

Der Spielplan für 2017/2018 wurde nun für das Burgtheater Wien bekannt gegeben. Auch die erste Premiere in der Roland Koch mitwirkt, steht fest. "Die Geburtstagsfeier", als Kooperation mit den Salzburger Festspielen, wird am 03. 09. 2017 im Akademietheater sein. Weiter im Repertoire wird sein: "Bella Figura", "Diese Geschichte von Ihnen", "John Gabriel Borkman", "Professor Bernhardi" und "Pension Schöller". "Zwischenfälle" wurde rausgenommen und auch die besonders großartige "Hamlet"-Inszenierung wird leider nicht mehr gespielt. Welche Neuen Stücke in der nächsten Spielzeit dazu kommen....lassen wir uns überraschen.

Foto: © Stauds Wien

0 Kommentare

Get Stoned!

Foto: © Theater Basel / Burgtheater Wien
Foto: © Theater Basel / Burgtheater Wien

Get Stoned! ... so heißt derzeit ein Angebot des Theaters Basel! Alle drei "Simon Stone"- Inszenierungen zu einem Aktionspreis. Dazu gehören "John Gabriel Borkman" am 05. Mai 2017, "Engel in Amerika" am 25. Mai 2017 und ein frei wählbarer Termin von "Drei Schwestern". Wenn alle drei Stücke gebucht werden, wird für "Engel in Amerika" nur die Hälfte des Preises berechnet. Ein klasse Angebot, da "John Gabriel Borkman" und "Engel in Amerika" zum (vorerst) letzten mal gespielt werden!!! Also Roland Koch pur an drei Theaterabenden... Hier geht es zum Angebot des Theater Basel!

0 Kommentare

Berliner Theatertreffen 2017 - Die Termine stehen!

Foto: © Berliner Theatertreffen
Foto: © Berliner Theatertreffen

Das Warten hat ein Ende! Die Termine des diesjährigen Berliner Theatertreffen wurde heute bekannt gegeben. "Drei Schwestern" wird die Festspiele eröffnen. Am 06. und 07. Mai wird die Baseler Inszenierung von Simon Stone im Berliner Festspielhaus zu sehen sein. Roland Koch ist zudem auch bei dem Videoprojekt "One on One on One" dabei sein. Dabei sind 10 Schauspieler(innen) eingeladen, einen einminütigen Film mit Marcus Gaab zu drehen, passend zum Theaterstück bzw. der Rolle des Darstellers. Lassen wir uns überraschen, wie wir Roland Koch dort erleben werden. Der Vorverkauf für das Theatertreffen startet am 22. April 2017 hier!

Foto: © Berliner Theatertreffen

0 Kommentare

Neues Showreel 2017

Foto: © Schauspielervideos
Foto: © Schauspielervideos

Es gibt ein neues Showreel von Roland Koch! Zu sehen sind Ausschnitte der aktuellsten Produktionen mit Roland Koch. Dabei ist der, gerade erst auf DVD erschienene Film "Wir sind die Flut". Der letzte Bodensee-Tatort "Wofür es sich zu leben lohnt" und die großartige Theater-Produktion "John Gabriel Borkman", für die Roland Koch mit dem Nestroy-Theaterpreis ausgezeichnet wurde!

Hier der Link zum Showreel!

Foto: ©Schauspielervideos

0 Kommentare

WAZ: "Hochkarätig besetztes Gastspiel"

Foto: © Burgtheater Wien
Foto: © Burgtheater Wien

Das zweitägige Gastspiel des Burgtheater Wiens hat positive Spuren hinterlassen! Die Tageszeitung WAZ spricht von einem hochkarätig besetzten Gastspiel während des Duisburger Theatertreffens. "Diese Geschichte von Ihnen" war am Freitag (24. März) und Samstag (25. März) im Duisburger Theater zu Gast. Auch Roland Koch, in seiner Rolle des Cartwright, bekam eine sehr positive Kritik:"Koch verkörpert seine Rolle mit druckvoller Eleganz" ! Und das nächste Gastspiel steht bereits vor der Tür. Am 31. März und 01. April ist diese Inszenierung zu Gast am Schauspielhaus in Frankfurt am Main. BeideVorstellungen sind bereits ausverkauft!

0 Kommentare

TV-Aufzeichnung - "Drei Schwestern"

Foto: © Theater Basel
Foto: © Theater Basel

Im Zuge des Berliner Theatertreffens, werden auch in diesem Jahr wieder 3 Theater-inszenierungen aufgezeichnet. Unter dem Motto "Starke Stücke bei 3Sat!" Dazu zählt auch "Drei Schwestern". Also gibt es auch 2017 wieder die Möglichkeit Roland Koch im Theater, zu Hause anzusehen. Wann genau der Ausstrahlungstermin ist, steht noch nicht fest!

0 Kommentare

Medea - Ö1 Hörspiel des Jahres 2017

Foto: © Burgtheater Wien
Foto: © Burgtheater Wien

Das Hörspiel "Medea" wurde vom Ö1 Publikum zum "Hörspiel des Jahres 2017" gewählt! Diese Produktion wurde 2016 eingespielt. Aber es gibt eine weitaus länger zurückliegende Geschichte dazu. Bereits 2006 spielten Roland Koch und Sylvie Rohrer in dem gleichnahmigen Stück die Hauptrollen "Medea" und "Jason" am Burgtheater bzw. Kasino. Für die Inszenierung bekam Sylvie Rohrer den Nestroy-Theaterpreis als "Beste Schauspielerin" und Grzegorz Jarzyna für die "Beste Regie". Weitere Infos und das Hörspiel selbst sind hier zu finden!

Foto: © Burgtheater Wien

0 Kommentare

Schweizer Theatertreffen 2017!

Foto: © Theater Basel
Foto: © Theater Basel

Nach der Nominierung von "Drei Schwestern" beim Berliner Theatertreffen 2017, gibt es nun auch eine Einladung zum 4. Schweizer Theatertreffen nach Lugano/Bellinzona/ Chiasso. Simon Stone ist mit seiner Inszenierung wieder einmal etwas großartiges gelungen! Allerdings...."Drei Schwestern" kann aus technischen Gründen leider nicht in Luzern gespielt werden. Das Theatertreffen findet vom 24. bis 28. Mai 2017 statt.

Foto: ©Theater Basel

0 Kommentare

Drehstart - "Zauberer"

Foto: © Superfilm Filmproduktion
Foto: © Superfilm Filmproduktion

Am 07. Februar 2017 starteten in Wien die Dreharbeiten zum Kinofilm "Zauberer""Zauberer ist ein Thriller. Zauberer ist ein Märchen. Eine berückend-schöne voyeuristische Reise durch vielschichtige emotionalen und psychologische Ebenen."(Superfilm) Welche Rolle Roland Koch spielen wird ist noch nicht bekannt. Zudem sind u.a. auch Nicholas Ofczarek, Regina Fritsch, Andrea Wenzel, Florian Teichmeister, etc. dabei. Regie führt bei dieser Produktion Sebastian Brauneis, welcher gemeinsam mit Nicholas Ofczarek und Clemens Setz das Drehbuch verfasste. Weitere Infos zum Film und zur Story findet Ihr unter Superfilm! Die Dreharbeiten gehen noch bis zum 10. März 2017!

Foto: © Superfilm Filmproduktion

0 Kommentare

Berliner Festspiele 2017!

Foto: © Theater Basel
Foto: © Theater Basel

Auch 2017 wird Roland Koch beim Berliner Theatertreffen dabei sein. "Drei Schwestern" vom Theater Basel wurde zu den 10 bemerkenswertesten Inszenierungen gewählt. Somit ist, nach 2016, wieder ein Stück vom Regisseur Simon Stone dabei! Der genaue Spielplan erscheint am 13. April 2017! Das 54. Theatertreffen findet vom 06. Mai bis zum 21. Mai 2017 statt. Gratulation schon jetzt allen Beteiligten!!!

0 Kommentare

Gastspielreise - "Diese Geschichte von Ihnen"

Foto: © Burgtheater Wien / Bernd Uhlig
Foto: © Burgtheater Wien / Bernd Uhlig

"Diese Geschichte von Ihnen" ist im März gleich zweimal unterwegs auf Gastspielreise. Am 24. + 25. März 2017 wird die Inszenierung im Rahmen des Duisburger Theatertreffens am dortigen Theater zu sehen sein. Schon sechs Tage später geht es am 31. März und 01. April 2017 nach Frankfürt am Main ans Schauspielhaus. Eine gute Gelegenheit für alle die in der Nähne zuhause sind.

Foto: © Burgtheater Wien / Bernd Uhlig

0 Kommentare

"Polly Adler" - Deutsche Erstausstrahlung!

Foto: © ORF
Foto: © ORF

ENDLICH!!! Kaum zu glauben aber wahr. Nach fast 12 Jahren! wird "Polly Adler - Eine Frau sieht rosa" nun endlich auch in Deutschland, erstmals, ausgestrahlt. Roland Koch spielt hier den Ehemann von der Senstations-Journalistin Polly Adler, gespielt von Petra Morzé. Ein kurzweiliger Film mit viel Situationskomik. Ich sage nur: "Ich habe ein Kätzchen gerettet". Aber seht selbst. Am Samstag, 04. März 2017 um 17.20 Uhr auf 3Sat!

Foto: © ORF

0 Kommentare